Markus Oberauer - Allg. beeideter und gesetzlich zertifizierter Sachverständiger für Heizanlagen
Lüftung - Solar - Heizung - Sanitär
Hotline Hotline+43 (0)664 151 99 66Allgemein beeideter und
gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Mangelhafte Ware

Achten Sie bereits bei Mitnahme der Ware oder bei Lieferung auf sichtbare Mängel. Reklamieren Sie diese sofort. Lässt Ihnen der Lieferant keine Zeit zur Prüfung, vermerken Sie dies auf der Lieferbestätigung. Sie können sich entweder auf die Gewährleistung berufen oder auf die Garantie des Händlers bzw. des Herstellers.
Treten die Mängel zu einem späteren Zeitpunkt auf, zeigen Sie diese jeweils umgehend schriftlich dem Verkäufer an und fordern Sie die Beseitigung der Mängel.

Tipp: Bemerken Sie bereits bei der Übergabe einen sichtbaren Mangel, sollten Sie die fehlerhafte Ware nicht entgegennehmen.

 

Was ist ein Mangel?

Eine Ware muss "dem Vertrag entsprechen", sonst ist sie mangelhaft. Von einem Mangel spricht man dann, wenn die gekaufte und übergebene Ware entweder

  • die im Geschäftsverkehr gewöhnlich vorausgesetzten Eigenschaften
  • oder ausdrücklich zwischen den Vertragsparteien vereinbarte Eigenschaften

vermissen lässt.

 

Händler haftet für Mängelfreiheit

Gern behaupten Händler, sie hätten das beanstandete Gerät nicht erzeugt und seien für Mängel daher auch nicht verantwortlich. Das ist falsch. Damit darf ein Händler Sie nicht abwimmeln. Der Händler haftet in jedem Fall für die Mängelfreiheit der Ware.

 

Vorsicht bei hohen Anzahlungen

Solange Sie als Kunde Verbesserung oder Austausch verlangen, haben Sie noch einen Trumpf in der Hand: Sie können den gesamten Restbetrag zurückbehalten – bis die Verbesserung ordnungsgemäß erfolgt ist. Oft versuchen Unternehmer dies zu unterlaufen, indem sie hohe Anzahlungen beziehungsweise Vorauszahlung vereinbaren.

Darauf sollten Sie sich besser nicht einlassen, somit verzichten Sie auf ein starkes Druckmittel für mangelfreie Arbeit.

 

Schadenersatz

Trifft den Unternehmer an der Mangelhaftigkeit der Ware oder des Werkes ein Verschulden (zum Beispiel weil er oder sein Gehilfe nicht die Regeln der Technik beachtet haben), dann können Sie als Kunde über die Gewährleistungsfrist hinaus auf Schadenersatz klagen.

KONTAKT